HUA HIN – WEIT WEG VOM ALLTAG!

Mid Stay und Long Stay Golfreisen nach Hua Hin in Thailand sind Reisen in einen Ort der traditionellen Sommerfrische der thailändischen Königsfamilie. Hua Hin ist auch einer der ersten große Touristenmagnete des Landes, der bereits in den siebziger Jahren sehr viele Fernreisende anzog. Der Strand ist möglicherweise nicht so exotisch und paradiesisch wie man es oft in Werbekatalogen sieht. Die Verbindung von Meer, den meilenweiten feinsandigen Stränden und der großen Auswahl an Restaurants, Bars, Geschäften und Kultur in der Stadt tragen jedoch dazu bei, dass Hua Hin seine hohe Attraktivität behalten hat. Nicht zuletzt für uns Golfer, die hier – nur ein paar Stunden südlich von Bangkok – eine Reihe von wirklich schönen Golfplätzen mit sehr unterschiedlichem Charakter finden. Eine Golfreise nach Thailand wird hier zum unvergesslichen Erlebnis.

Weiterlesen

DAS KLIMA UND DIE REGENZEIT

Die wärmste Periode ist zwischen März und Juni mit Tagestemperaturen von oft über 30 Grad. Die angenehmste Zeit für einen Golfurlaub in Hua Hin ist zwischen November und März, wenn die durchschnittlichen Temperaturen bei 25 bis 27 Grad liegen. Am Nachmittag stellt sich in der Regel eine angenehme, teils frische Brise ein, die etwas Abkühlung bringt, aber auch das Spiel auf dem Golfplatz herausfordernder werden lässt. Dank dieser ortstypischen Winde ist Hua Hin auch unter Kitesurfern sehr beliebt.

Hua Hin ist ideal für einen Golfurlaub in Thailand, da sie als „trockene Stadt“ bekannt ist. Es regnet in der Region sehr viel weniger als in anderen Landesteilen von Thailand. Die Regenzeit fällt zwar zwischen Juli und Oktober, es kann aber auch im November einmal regnen – im Dezember fast nie. Wenn Niederschläge kommen, sind diese selten anhaltend, sondern eher in Form von Schauern, was das Spiel nicht wesentlich stört.

Weniger

Wohnen im Resort am Golfplatz